17.12.2018 - Die Russlanddeutschen. Damals und heute.

In den Jahren 1763 und 1764 lud Katharina die Große Deutsche per "Einladungsmanifest" ein, sich in Russland ein neues Leben aufzubauen. Mit diesem Aufruf, der mehr Arbeitskräfte ins Land holen sollte, begann die Geschichte der sogenannten Russlanddeutschen.

Diese siedelten sich vor allem in den Wolgagebieten an, wo auch unsere Vortragende, Viktoria Schulz, geboren wurde. Frau Schulz ist Studentin an der VUB (Vrije Universiteit Brüssel), die gerade Ihre Masterarbeit zu diesem Thema schreibt. Für das Deutschcafé wird Sie über die Situation dieser Minderheit, damals in Russland sowie heute in Deutschland, berichten und uns dabei auch das Fremdsein in beiden Kulturen und Ländern sowie ihre Erfahrungen als Russlanddeutsche näher bringen.

Zeit: 17.12.2018, 19:30 Uhr

Ort: Universität Antwerpen | Stadtcampus, Gebäude R (Eingang über Lange Winkelstraat oder Rodestraat, 2000 Antwerpen); Hörsaal R.125

Der Eintritt ist gratis, um Anmeldung unter deutschcafe@uantwerpen.be wird jedoch gebeten.