26.2.2018 - Dr. Clemens Ruthner: They Suck. Eine kurze Kultur- und Literaturgeschichte des Vampirismus

Dr. Clemens Ruthner (Trinity College Dublin)
They Suck. Eine kurze Kultur- und Literaturgeschichte des Vampirismus.

Vampire strahlen seit mehr als 250 Jahren ungebrochene Faszination aus und haben sich als fixer Bestandteil der (Populär-)Kultur etabliert. Wir kennen sie aus Büchern und Kino, als Horrorphantasie und Metapher.

Aber wie ist der Mythos vom untoten, nachtaktiven Blutsauger eigentlich entstanden? In Transsylvanien? In Hollywood? Ist er eine Erfindung Bram Strokers? Die Antwort hierauf ist jeweils nein…

Clemens Ruthner, Professor am Trinity College in Dublin und ehemaliger österreichischer Lektor an der UA, wird diese Fragen in seinem Vortrag beantworten und nachzeichnen, wie der Vampir-Mythos im frühen 18. Jahrhundert aus sprachlichen wie medizinischen Missverständnissen und Fehlinterpretationen heraus -und quasi am österreichischen Amtsweg- entstand und wie er sich kulturell in mehreren Stufen weiterentwickelt hat. Der Vortrag bezieht sich auf klassische Texte und Filme des Vampir-Genres und beleuchtet die vielen Fassetten des Vampir-Phänomens in unseren Breiten.

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Universiteit Antwerpen | Stadscampus, Gebäude R: Eingang über Lange Winkelstraat oder Rodestraat, 2000 Antwerpen; Hörsaal R.212