German texts 1

Course Code :1102FLWTLD
Study domain:Literature
Academic year:2017-2018
Semester:2nd semester
Contact hours:30
Credits:3
Study load (hours):84
Contract restrictions: No contract restriction
Language of instruction:German
Exam period:exam in the 2nd semester
Lecturer(s)Geert Crauwels

3. Course contents *

Reisend, also unterwegs in der – suchenden, gezwungenen oder imaginären - Auseinandersetzung mit dem Fremden, nicht nur das Fremde, sondern auch sich selbst zu beobachten und kennen zu lernen, bildet oft die Grundlage von Reiseliteratur. Dieses Seminar bietet eine literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung – mit den Forschungsschwerpunkten Autofiktion, Raumtheorie, Erinnerungsarbeit und Interkulturalität - mit sowohl traditionelleren Reiseberichten, -romanen und -erzählungen als auch solchen jüngeren Datums.

Zentral steht dabei die Frage, was der Blick – die Perspektive also – auf den/die andere(n) und auf das Fremde generell über das erzählende Ich bzw. die Autorin/den Autor selbst aussagt. Es ist somit die Erforschung des ‚blinden Flecks‘ einerseits und des Verhältnisses von Faktizität/Authentizität und Fiktionalität in dieser Literatur andererseits. Des Weiteren ist die Studie einer fremden Umgebung ex negativo auch die implizite Beschreibung der eigenen Auffassung von Heimat. Auch dieses Spannungsfeld wird bei der literaturwissenschaftlichen Analyse mit berücksichtigt.

Abgesehen von dieser breiteren Grundlage lässt sich jedoch ferner feststellen, dass die persönlichen Anlässe für das Reisen – und dessen literarischen Darstellung - sehr unterschiedlich sein können; Impulse sind beispielsweise persönliche Entwicklung und Vervollkommnung, sentimentale Beschaulichkeit, Flucht vor politischer Radikalisierung, faktische Erkundung des Anderen vor Ort oder gar eine Heimkehr in die Fremde (als frühere Heimat). Dementsprechend sind auch Erzählstil und Themenbehandlung verschiedenartig. Auch dies wird eingehend in dieser Seminarreihe besprochen.

Folgende Werke werden (auszugsweise) behandelt: H. Heine: Die Harzreise; Th. Mann: Der Tod in Venedig; J. Roth: Hotel Savoy (auszugsweise); H. Böll: Irisches Tagebuch (auszugsweise); E. Hilsenrath: Fuck America; W. Herrendorf: tschick; M. Streeruwitz: Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland. Der Begleitreader wird über Blackboard zur Verfügung gestellt.

Ein Reader mit Textauszügen und ausgewählten theoretischen Texten zu den Themen Autofiktion, Raumtheorie, Erinnerungs- und Gedächtnisforschung und schließlich interkultureller Hermeneutik wird über die Lernplattform zur Verfügung gestellt.